28.05.2015 10:07 Alter: 4 yrs
Kategorie: s_anlagenbau

Wiederaufbereitung wässriger Spülflüssigkeiten


Die R. Scheuchl GmbH hat ein weltweit neues Verfahren entwickelt, mit dem die heute verwendeten Spülflüssigkeiten der Automobillackierung mit den modernen umweltfreundlichen Wasserlacken so wiederaufbereitet werden, dass sie im Kreislaufbetrieb immer wieder verwendet werden können.

Das reduziert gegenüber der heute üblichen Einmalverwendung und Entsorgung der Spülflüssigkeit den Verbrauch an petrochemischen Rohstoffen und Energie erheblich. Auch die Emissionen von CO2 und flüchtigen organischen Verbindungen werden drastisch verringert.

Bei den früher für die Automobillackierung verwendeten lösungsmittelbasierten Lacken wurden zum Spülen der Lackieranlagen leichtflüchtige organische Lösungsmittel verwendet. Das nach dem Gebrauch lackhaltige Lösungsmittel konnte in einer einfachen Destillation problemlos redestilliert und wieder verwendet werden.

Dem gegenüber benötigen die modernen, wasserbasierten Lacksysteme zur Spülung wässrige Spülflüssigkeiten, die zahlreiche verschiedene Lösungsmittel und Additive enthalten. Eine einfache Destillation ist hier aus chemisch-physikalischen Gründen nicht möglich.