28.05.2015 08:59 Alter: 4 yrs
Kategorie: v_loesemittelrueckgewinnung

Kombinierte Anlagen: Kondensation und Adsorption


Sind Lösemittel zu behandeln, die nur in relativ geringer Konzentration zur Verfügung stehen oder ungünstige Sättigungskurven aufweisen, kann es wirtschaftlich sein, den gesamten Abluftstrom vor der Kondensation zu konzentrieren oder nach der Kondensation nachzureinigen. Der hochkonzentrierte Desorptionsstrom wird dann in die Kondensationsanlage geführt. Durch die Reduzierung der zu kühlenden Luftmenge können die einzelnen Komponenten zur Kühlung wesentlich kleiner dimensioniert werden, was zu deutlich geringeren Anschaffungskosten führt und die Effizienz der Kondensation erhöht.

Um Isopropanol aus einem pharmazeutischen Produktionsprozess abzuscheiden, werden unterschiedliche Volumenströme, je nach Produktionsauslastung, zuerst aufkonzentriert und anschließend dreistufig gekühlt. Die Tiefkühler sind redundant und mit Kälterückgewinnung ausgeführt.