28.05.2015 08:12 Alter: 4 yrs
Kategorie: v_geruchsbehandlung

Geruchsbehandlung im Recyclingbereich


Bei der Behandlung von Recyclingmaterialien kann es auf Grund von anhaftenden Reststoffen und Fermentation von Lebensmittelresten zur Entwicklung störender Gerüche kommen. Auch hier wirken die von der SKH GmbH entwickelten Antigeruchsmittel neutralisierend. In der Scheuchl Behandlungskammer reagieren die SKH-Wirkstoffe mit den Geruchsstoffen und neutralisieren die Gerüche. 

Die vorhandenen 35.000 Bm³/h (45 °C) werden durch die Behandlungskammer geführt, in der die Luftgeschwindigkeit verlangsamt wird. Mittels sechs in der Kammer eingebauten Sprühdüsen wird das SKH-Antigeruchsmittel möglichst fein im gesamten Luftstrom verteilt. Die Geruchsbelastung wird hierdurch merklich reduziert.