27.05.2015 13:55 Alter: 4 yrs
Kategorie: g_kuehlen

Kurbelgehäuse Kühler mit Zwangskühlung und Rückkühleinheit


Der Kurbelgehäusekühler basiert ebenfalls auf dem Prinzip eines Tunnelkühlers mit speziellen Anströmdüsen. Diese strömen das Kurbelgehäuse auf verschiedenen Seiten des Kurbelgehäuses unter bestimmten Winkeln und an bestimmten Positionen an. Hierdurch wird eine effektive und schnellstmögliche Gussteilkühlung erreicht.

Die Kurbelgehäuse werden in Transporttassen über ein bauseitiges Fördersystem zur Anlage gebracht und dort über einen Umsetzer auf die insgesamt 12 Kühlförderbänder verteilt. Am anderen Ende des Kühlers werden die Kurbelgehäuse von den 12 Kühlförderbändern von einem zweiten Umsetzer wieder zusammengefasst und an folgende Bearbeitungszellen weitergegeben. Der gesamte Kühler besteht insgesamt aus zwei dieser Kühleinheiten mit insgesamt 24 Kühlstrecken. Zusätzlich besitzt die gesamte Anlage einen Rückkühler für die Kühlluft, sodass die Anlage im Umluftbetrieb betrieben werden kann.

 

Technische Daten:

 

  • Kühltunnel: 24 Stück mit je ca. 9m
  • Gussteiltypen: Kurbelgehäuse mit verschiedenen Versionen von 3- & 4-Zylinder Doppelabgüssen, sowie 6 Zylinder
  • Automatisierungsgrad: Vollautomatisierung
  • Be-/Entladung: Umsetzer mit Riemenförderer